Kurs / Training - Boulekurs

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Boule Kurse


sind eine gute Möglichkeit intensiv und ausgiebig unter kompetenter Anleitung Pétanque zu lernen. Meines Erachtens nach hat ein Kurs den großen Vorteil, dass man sich konzentriert um ein Interesse- oder Problemfeld kümmern kann und Trainigsmethoden dazu kennenlernt, die man später auf dem eigenen Platz weiter trainiert und ausbaut. 

Spass haben beim Boule in netter Atmosphäre sind für mich Grundvoraussetzung für ein erfolgreiches Lernen.

Die jeweiligen Inhalte des Kurses kann man vorab, nach euren Wünschen festlegen. 
 
Je nach Kursvorgabe kann man lernen

- das Boule Spiel in seinen Grundlagen
- die eigene Technik im Legen und Schießen zu optimieren
- neue Techniken kennenzulernen oder zu verbessern, um sein Repertiore an technischen Möglichkeiten im Spiel zu erweitern
- Kurse mit Schwerpunkt psychologische und taktische Hintergründe im Wettkampf 
- die Vorbereitung für Spieler und Teams auf Turniere 
- Boule und Indoor Boule für Schulen und Senioren 
- fachkundige Hilfe beim Bouleplatzbau

andere Wünsche ?  Gerne !  auch ich will mich an neuen Aufgaben weiterentwickeln - kontaktiert mich einfach hier

Wo finden die Kurse statt ?

Die Kurse können auf unserem Vereinsgelände in Dauborn stattfinden. Netterweise hat der Verein das Gelände zur Verfügung gestellt.

Bouleplatz des TV Dauborn
Am Schwimmbad 19
65597 Dauborn
 
Dort stehen mehrere hundert Quadratmeter Spielfläche mit unterschiedlichen Belägen zur Verfügung. Getränke, Toiletten und Beleuchtung sind vorhanden.

Natürlich kann ich auch gerne zu euch, auf euren Bouleplatz kommen.

Wieviele Teilnehmer sind möglich ?

Das hängt auch vom Inhalt des Kurses ab. Einen allgemeinen Trainigstag kann man mit einer größeren Gruppe, bis 20 Personen durchführen. Für spezielle Techniken (auch ggf. mit Videoanalyse), Taktikseminar etc. sollte eine Gruppe nicht mehr als 12 Teilnehmer haben. 

Was kostet mich / uns ein Kurs ?

Einfach bei mir nachfragen. Ich mache euch gerne ein Angebot welches in etwa so aussehen könnte.

3-4 Std Kursprogramm auf eurem Platz / 10 Teilnehmer / 180 € + Anfahrt = ca. 20 € pro Person
Tageskurs, ca. 6-7 Std / 12 Teilnehmer / 300.- €  = ca. 25.- € pro Person

wobei es dann doch meist länger dauert - ohne Extrakosten...

Die Leistungen sind als steuerfrei nach § 3 Nr. 26 EStG anzusehen.
Ein Rechungsbeleg für euch oder euren Verein kann natürlich erstellt werden.






 

Das Training

Das Boule spezifische Training ist für jeden, der den Ehrgeiz hat, besser zu werden, die richtige Wahl. Dabei ist es erst einmal unerheblich, auf welchem Niveau das stattfinden soll. Es funktioniert immer. Boule zu trainieren heißt bestimmte Bewegungsmuster einzustudieren und zu automatisieren. Natürlich kann man sagen, das beste Training für mich ist das Spiel. Gut, wer viel spielt, wird natürlich mit der Zeit in seinen Aktionen auch besser und sicherer, keine Frage. Wer auch im Trainingsspiel die Ernsthaftigkeit, Konzentration und den Anspruch eines Wettkampfspiels hat, trainiert wirklich.

Nur, was soll man trainieren und wie? Was mache ich falsch? Was möchte ich erreichen?

– technische Verbesserung
– Stabilisierung meines Bewegungsablaufes
– taktisches Training
– bessere Konzentration
– konkrete Saisonvorbereitung

Wenn sie diese Frage für sich beantworten können, ist schon einiges gelöst.
Wenn man sich entschlossen hat zu trainieren, ist es grundsätzlich besser, dies in der Gruppe zu tun. Erstens macht es dann mehr Spaß, zweitens gibt es von anderen Feedback, Kritik und Ideen. Im Einzeltraining kann man sich voll auf eine Sache konzentrieren. Für eine kurze Phase ist das optimal, für eine Stunde gleichförmigen Übens sind es 40 Minuten zu lang. Auch für den Schießer macht es wenig Sinn, eine Stunde konsequent auf sieben Meter zu schießen. Abwechslung ist also angesagt. Auch schon deshalb, damit man nicht nur das trainiert, was man sowieso schon kann, sondern auch das eher Ungeliebtere, mit dem man vielleicht nicht so zurechtkommt.

Als Boule-Spieler wird man besser, wenn man universeller wird und ein wirklich guter Spieler, wenn man technisch/taktisch in allen Belangen gut und psychisch stabil ist.


Hier ein Beispiel:  Aufgaben zum Millieu - Training

...das ist schon sehr anspruchsvoll...

Milieu Legen
Verschieden weit entfernte Donées treffen und die Kugel in den Zielbereich bringen.

Milieu Schießen
Das Päckchen der schwarzen Kugeln entsorgen und anschließend auf die Sau schießen.

Milieu Legen
Effetwürfe mit unterschiedlichen Donées. Je drei Kugeln auf jedes Donée spielen. Die schwarzen Kugeln dürfen nicht berührt werden.

Milieu Drücken
Die Aufgabe ist es, erst die schwarzen Kugeln in das Zielfeld zu bekommen und anschließend die Sau dorthin zu ziehen.


Carreau

Grafiken aus dem Buch Boule / Petanque für Fortgeschrittene

 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü